Gedanken einer Erwachten

lieben, glauben, kämpfen - leben!
 
 

Abenteuer

"Nächsten Samstag geht es los"

Wow, früher haben meine beste Freundin und ich diese Formulierung genutzt, damit es klingt, als ob wir uns quasi schon morgen sehen. Heute macht mir genau dieser Wortlaut Angst. Ja, tatsächlich etwas Angst. Ich war nie länger als 1 Woche im nichtdeutschsprachigen Raum, ich war immer unsicher in der englischen Sprache und vor allem nie lange von zu Hause weg. Nein, ich bin kein Zuhause-Kind. Eher ein Zigeunermädchen, was heute hier und morgen dort ist. Aber übermorgen eben immer wieder Daheim. Doch ab nächsten Samstag ist das vorbei. Ich fliege. Ich fliege für ein halbes Jahr in ein anderes Land, zu einer fremden Familie, die nicht die Meine ist. Ja, alle diese Umstände ängstigen mich. Mal mehr, mal weniger.

Und weil ich ein immer durchgeplanter Mensch bin, habe ich einen Plan für die letzten 18 Tage erstellt. Das letzte mal hab ich das zu meiner Abi-Endphase gemacht. Doch jetzt ist es viel komplizierter. Es ist noch so viel zu organisieren. Und fast alles liegt in meinen Händen, weil meine Eltern sehr viel um die Ohren haben. Einiges davon geht schief und schon wird es kritisch und eng. Viele wollen mich nochmal sehen und auch ich möchte noch Zeit mit meinen Liebsten verbringen. Sie werden mir fehlen.

Auch dort werd ich Freundschaften schließen. Aber will ich das denn? Natürlich, sagt mein logisches Denken. Du wirst sie zu sehr in dein Herz schließen und hernach traurig sein, sagt eine andere Stimme in meinem Innern. Wenn man Menschen zähmt, ist man traurig, wenn sie danach fehlen, dass hat schon des kleinen Prinzen Fuchs gesagt.

Er hat recht.
Aber dennoch ist es ein wunderbares Abenteuer! Ich kann endlich in die Welt raus und mir diese ansehen! Ich kann neue Erfahrungen machen, die mir in meinem späteren Leben sehr viel weiter helfen werden. Ich werde reifen und meine Selbstständigkeit ausweiten. Vielleicht werde ich als erwachsener Mensch zurückkehren, wer weiß das schon? Auf jeden Fall werde ich danach die englische Sprache sprechen. Ich werde viele Defizite aufgeholt haben. Und vor allem, werde ich mir meinen so lang ersehnten Traum erfüllen. Allein. Wie eine Große. Ich werde mutig sein, und diese große Aufgabe bestehen.
Ja! Ich fleige nach Irland. Nächsten Samstag gehts los!

Ja, so wird es sein!
So sei es!

 

Eure Nena ♥

12.1.16 21:49

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dorehn (12.1.16 23:57)
...alles Gute für diese lange Reise!


Maccabros / Website (13.1.16 05:26)
Alles Gute, viel Spaß und gib auf Dich acht im Lande der Kobolde...

GLG

Maccabros


hope (13.1.16 06:43)
Ich wünsche dir ganz viel Spaß! <3
Ich empfehle dir zum verabschieden/nochmal sehen einfach "alle Freunde"/ "alle verwandten" einen schönen Abend mit "allen" zu machen, sonst wird das meist schwer alle unter einen Hut zu kriegen.. Aber du packst das bestimmt schon. Und ich meine Irland ist jetzt ja auch nicht sooo weit weg, da kann man immer nochmal hin und internationale Freundschaften sind echt super


Summer (16.1.16 10:16)
Meine Nena,
oh je jetzt bin ich zu spät dran... Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Irland. Du wirst dieses Land lieben. <3 Ich hoffe und wünsche dir das du ganz viele schöne Erfahrungen machen darfst, und das du glücklich bist.
Ganz liebe Grüße, Deine Summer

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen