Gedanken einer Erwachten

lieben, glauben, kämpfen - leben!
 
 

Liebe

Manchmal wünsch ich mir einfach einen Kerl an der Seite. Meinen Kerl. Ihr wisst schon. Der Mann, mit dem ich mein Leben verbringen will und so. Vor gut einem Jahr habe ich aufgehört, nur eine Beziehung haben zu wollen. „Verliebt darin, verliebt zu sein.“ Sind wir das nicht alle irgendwie? Ich auf jeden Fall. Dieses frisch-verliebt-Gefühl ist etwas Schönes. Grade, wenn man einfach dieses Hochgefühl hat, wenn man mit einem interessanten Kerl schreibt/redet. Selbst wenn es eigentlich nur ein belangloses Gespräch war, malt mein Kopf danach gleich verliebte Szenen in meinem Kopf. Völlig übertrieben, aber gut, das bin wohl ich ^^

Und dennoch: Ich weiß, dass zweiteres Gefühl grad mal 1 bis 2 Tage anhält. Und wenn ich dann doch mal wirklich verliebt bin, dann hab ich ein Problem, denn dann bleibt dieser Kerl in meinem Kopf. Da sind einige (2), die ich nie endgültig verbannt habe, sondern die auf der geheimen „naja, mal sehen, wie das Leben noch spielt“-Liste stehen. Und das macht die Freundschaft zu ebendiesen immer ein bisschen komisch.

Wie jedes Mädchen bin ich auf der Suche, nach dem einen Kerl. Dafür hab ich aufgehört, Beziehungen zu suchen, weil die davon nur ablenken. Wenn man sich eine Beziehung wünscht, bekommt man die vielleicht, aber das heißt ja noch nicht, dass das dann der Mann ist.. Sucht man allerdings ebendiesen geht der Wunsch vielleicht in Erfüllung, wenn auch nicht gleich mit einer Partnerschaft. Ist das verständlich?
Tja, und so treff ich halt immer mal wieder Männer in meinem Leben und frage mich „könnte er das sein?“. Ich weiß, dass allein diese Fragestellung das Ganze eigentlich kaputt macht und künstlich werden lässt. Das ist einer dieser Fehler, die ich an mir selbst nicht leiden kann. Auch, dass ich mich selten traue, über solche Themen offen zu reden, weil mir die Worte und Erklärungen fehlen..

Aber was solls. Das ich-lerne-einen-interessanten-Kerl-kennen Hochgefühl ist schön und die Bilder in meinem Kopf sieht ja zum Glück keiner
Und wer weiß, vielleicht kommt Superman ja doch irgendwann um die Ecke, und ich hab wen, der mich nachts in seinen starken Armen hält..
Geduld war eh eine der Eigenschaften, die ich trainieren wollte. ^^

 

In Liebe,
eure
Nena ♥

26.4.16 12:56

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (26.4.16 12:39)
Interessant, diese "Geheimliste" im Kopf:-)


Thomas / Website (26.4.16 19:39)
Hallo Nena,

nun bin ich auch noch immer auf der Suche nach der passenden Frau - ich wünsche Dir mehr Erfolg als ich bisher hatte!
Dein Text klingt sehr selbstreflektiert, er klingt so als ob Du reif für Deinen richtigen Kerl bist!
Dir viel Glück bei Deiner Suche und alles Gute!

Thomas


lebenslabyrinth (26.4.16 22:14)
...wünsch dir noch öfter dieses schöne Hochgefühl - und das es nie aufhört, wenn ER's dann ist...auch wenn das jetzt zu romantisch klingt ;-)


Maccabros (27.4.16 17:52)
Ales Gute dafür...


LG

Maccabros

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen