lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Von der Dunkelheit ins Licht

So, liebe Leute, ich sag euch jetzt mal was:

Ich bin einer der unsportlichsten bzw. untrainiertesten Menschen überhaupt. Ich bewege mich gern, hüpfe durch die Welt, aber für Sport als solches kann mich selten begeistern..

Warum erzähl ich euch das?

Tja, um euch auf den grad der Wahnsinnigkeit aufmerksam zu machen, den ich heute morgen gezeigt habe..

 Ich bin um 3 Uhr morgens aufgestanden, um um 4:15uhr in der Dunkelheit der Nacht loszulaufen. 5 Kilometer weit. Um die langsam aufgehende Sonne zu sehen.

Warum tu ich das?

Für meine Summer !

Und für meine beste Freundin.

Und meinen Lieblingsmenschen.

Und so so viele andere, die ich beinahe durch Suizid verloren hätte..

Der Lauf war ein Charity run/walk.
"Darkness into light " gibt es in Irland über 90 mal. Mittlerweile sogar in den USA, der UK, Australien, China... überall..

Ziel ist es (neben der finanziellen Hilfe) Hoffnung zu geben. An diesem morgen sind bestimmt 10.000 Menschen mit einem mitgelaufen, an verschiedenen Ecken des Landes. Alle, um gegen Suizid zu kämpfen.. um Hoffnung zu geben, um zusammenzustehen, Ansprechpartner zu sein..  einfach, um Betroffene nicht allein dastehen zu lassen..

Ich habe viel über Depression gelesen und auch schon miterlebt, und ich kann verstehen, wie sie sich fühlen müssen. Ich weiß es nicht, weil man das nur selbst spüren kann, aber zumindest das weiß ich.. und ich spiele es nicht runter. Ich weiß, dass es der härteste Kampf überhaupt ist.

Und deshalb hab ich diesen Lauf gemacht und als Metapher genutzt.

Ich war stockdunkel. Ich hasse laufen, andere hassen das Leben.

"Okay, was soll die Scheiße eigentlich? Warum tu ich mir das jetzt an?"

"Okay.. okay, ich hör jetzt auf.. ehrlich.. das ist eh alles sinnlos.. bringt ja doch nichts.."

Und dann wollt ich aufhören zu laufen.. aber meine Beine sind weitergerannt..

Und als ich wirklich nicht mehr konnte, obwohl ich unbedingt die ganze Strecke laufen wollte, hab ich aufgehört und bin weiter gegangen.
Klar war ich ein bisschen enttäuscht.
Aber wisst ihr was?

Danach hatte ich Zeit, die Umgebung zu betrachten. Erste Anzeichen des bald kommenden Sonnenaufganges waren zu erkennen. Die Lichter der Stadt flackteren. Der Wind schob mich leicht an.

Meine Gedanken waren die ganze Zeit in dieser Metapher..
Und auch wenn ich nicht das Recht habe, euch Menschen mit Selbstmordgedanken etwas zu erklären, möchte ich meine dabei aufkommenden Gedanken erklären..

Ich habe bemerkt, dass ich gar nicht laufen muss. Wir denken immer alle, wir müssten schnell sein, aber dann nimmt man die Umgebung gar nicht war, sondern nur den engen Weg mit gepflasterter Straße..
Ich habe gemerkt, dass, wenn man eine Weile langsam geht, man auch wieder eine Weile laufen kann und somit schneller voran kommt. Ich habe gemerkt, dass grade die ersten Meter, in denen der Schmerz grad erst einsetzt, am schlimmsten sind, weil man an den ganzen Weg denkt, den man noch zu laufen hat und das alles unmöglich scheint.

Doch mit jedem Schritt wächst die Hoffnung, dass man es vielleicht... auch wenn man nicht wirklich weiß, wie das gehen soll.. dass man es vielleicht doch schafft.
Das hat sogar schon der wunderbare Buchautor von "reasons to stay alive", Matt Haig, gesagt.

 

Und dann war da die Sonne. Und das Meer. Und die Sonne hat die Stadtlichter, welche in die Irre führen können und ablenken, in den Schatten gestellt.
Denn nichts ist so wunderbar und hoffnungsgebend wie die Sonne..

 

Eure Nena ♥

 

7.5.16 12:24

Letzte Einträge: Leben Lernen, Vegetarisch, Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (7.5.16 11:10)
Schönes Foto!
LG


Dorehn (7.5.16 23:13)
...letztendlich bleibt ein wunderbarbares Gefühl für sich mit diesem Nachtlauf den inneren "Schweinehund" über Bord geworfen zu haben als Botschaft an andere Menschen, die keinen Lebenssinn finden.
Danke für diesen Eintrag - von dieser weltweiten Aktion hatte ich noch nie gehört/gelesen.


Maccabros (8.5.16 11:17)
das klingt so schön und lebenswert ...


(9.5.16 19:19)
Toll! 👏 Von dieser Aktion wusste ich auch noch nichts ... da würde ich glatt mitmachen


Summer (12.5.16 22:00)
Das bedeutet mir viel. <3
Danke, hab dich lieb,
Summer


Schatzsucherin / Website (15.5.16 19:25)
Eine wundervolle Aktion!


Hai (18.4.17 08:51)
Where to buy cheap red wings jerseys? Come here. http://chicagobullsjerseys.tripod.com/

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen