lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Entgiftung, Reinigung, Startschuss

Hey ihr Lieben,

es ist höchste Zeit für einen neuen Eintrag und ein Update.

Seit letzten Mittwoch habe ich ein Entgiftungsprogramm angefangen. Es geht über 3 Wochen und klingt zunächst ziemlich hart:

- 3 wochen lang nur bestimmte (komplett allergenfreie) Lebensmittel zu sich nehmen

- täglich eine feste Mahlzeit und 2 flüssige (Suppen, Smooties, Säfte)

- alles frisch zubereiten

- mind. 2l reines Wasser trinken, aber genau genommen so viel, dass man stündlich zur Toilette muss

- nachts 12 Stunden lang nichts essen

- innerlich reinigen z.B. durch Meditation, Sport, Massagen etc.

Man kann die Liste noch ein wenig ausführlicher gestalten, aber ich denke, das gibt erstmal einen guten Überblick.

Warum mach ich das?
Allein in einer Woche hörte ich diese Frage zuhauf. Nun, warum?


1. Ich liebe meinen Körper. Er ist mein Tempel, meine Quelle und meine Hülle, die mich am Leben hält.
Dagegen die Moderne: Alles muss schnell gehen und effektiv sein und günstig. Vor allem günstig. Und dabei kommt selten Gesundheit als höchste Maxime vor, es sei denn, es verkauft sich dann besser. Für mich ist Gesundheit allerdings nach Liebe das wichtigste, denn im Grunde ist es ja das harmonische Funktionieren des Körpers.
Sobald ich gesund bin, kann ich auch für andere da sein. Das ist Punkt eins, den ich in meinem Sozialarbeitsstudium zu hören bekommen hab: bevor du anderen hilfst, hilf dir erstmal selber!

2. Seit nun schon einem Jahr habe ich die Idee, meine Ernährung umzustellen. Nur wie, das wusst ich noch nicht. In diesem Programm (Clean-program , für Leute, die sich damit näher beschäftigen wollen) werden viele, viele Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen, weil sie zum Teil einfach nicht gut oder nützlich für unseren Körper sind. Wenn man die Liste liest, überlegt man erstmal, was da noch über bleibt, weil man diese komischen Dinge noch nie überhaupt gehört hat. Aber wenn man sich da einmal reinwirft, hat man - bzw. habe ich die Möglichkeit, diese "komsichen Dinge" einfach mal auszuprobieren. Da Rezepte vorgegeben sind, ist das anfangen weniger schwer. Und dann ist das Ergebnis im besten Fall superlecker, sodass du es auch nach dem Programm auf jeden Fall wieder mal kochen willst. Außerdem hast du das ganze Junkfood jetzt einmal aus deiner Küche geworfen. Du hast also beste Voraussetzungen, sie einfach weiterhin im Supermarktregal zu lassen.
Dabei wird sicher nicht die ganze Liste so rein bleiben, wie in den 3 Wochen. Aber man beginnt, über die verschiedenen Dinge nachzudenken, die man seinem Körper da zugemutet hat. Industriezucker z.B.  Oder instant-irgendwas. Was immer es ist, was euch dabei auf Dauer verzichtbar erscheint: versucht es! Okay, ich versuche es zumindest..
Und auf der anderen Seite freu ich mich ungemein auf die Dinge, auf die ich die Zeit über wehleidig verzichtet habt. Kartoffeln z.B. Oder Ei. Oder viel wichtiger: Schokolade! Und das Müsli morgens dazu *-*

3. Nicht außer Acht zu lassen ist natürlich auch der Wandel deines Äußeren. Viele nehmen dabei ab (ich glaube, sogar ich.. dabei war das gar nicht notwendig ^^), die Haut wird reiner und schöner (hoffen wir es zumindest! Bisher scheint es auf jeden Fall besser zu werden) Das weiße im Auge wird strahlender.
Es gibt soo viele wundervolle Vorteile dieses Programms. Einige wurden von ihren Allergien befreit. Es wirkt sich bei jedem anders aus.
Stellt es euch doch einfach mal vor: was passiert, wenn man dem Körper die Chance gibt, seine Aufgaben ohne besondere (durch moderne, alltägliche Verschmutzung und Vergiftung aller Lebensbereiche hervorgerufene) Belastung zu verrichten? Wenn die Leber die Chance hat, ihre Aufgabe zu erfüllen? Wenn die Haut wirklich nur noch Wasser abgibt, und nicht gezwungenermaßen auch noch die Giftstoffe mit herausbefördern muss. Der Körper ist ein zauberhafter Überlebenskünstler. Und wenn man ihm dabei hilft, wird er noch besser darin.

Geben wir ihm die Chance!

Fortsetzung mit Ergebnis folgt..

 

in Liebe,
eure
Nena ♥

14.10.16 18:49

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (23.10.16 14:42)
Mal wieder viele Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen