lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Metaphorisch ?

 "Oh man, das Leben stellt dich ganz schön auf den Prüfstand.. da gerätst du 5min ins Träumen an die schöne Zeit bei Michi und dann direkt sowas. Man könnte meinen, jemand will dich krampfhaft da lassen, wo du bist.."

[…]

"Darf ich dir mal ganz ehrlich sagen was mich in den letzten Tagen halbwegs bei Laune gehalten hat? Mir wird das grad erst richtig bewusst... Und zwar: 2 meiner Lieblingsserien, die wieder laufen und die Aussicht, dass Magdeburg am Samstag wieder spielt...

DAS find ich grad irgendwie erschreckend"

 

"Das lass ich mal ohne Worte so stehen."

 

"Und jetzt macht dein Satz noch mehr Sinn...

Von wegen grad am träumen und dann sowas. .."

 

"Dabei gibt es so viele Dinge, über die man sich jeden Tag freuen sein kann.."

 

"Man ist gefangen in einer Spirale des Konsums...roboterhaft...monoton...sich wiederholend... Jeder Versuch daraus auszubrechen wird bestraft. .. Unglaublich...."

 

"Wach auf, mein Schatz. Ich hab das Gefühl, dich immer mal wieder von Dornröschens Bett aufrütteln zu wollen. dann wirst du sogar wach und bemerkst es alles. Alles. So wie jetzt grade. Und dann drehst du den Kopf und siehst den Weg, der dir unerreichbar weit scheint, drehst den Kopf wieder zurück, um dir einen Plan zu überlegen und schläfst dabei wieder ein. Immer wieder. Und da raus kommst du erst, wenn du sofort aufstehst. Ohne Plan. Weil du dann plötzlich siehst, dass jeder einzelne Schritt es wert ist. Vielleicht siehst du dann das weite Ziel gar nicht. Nur den Boden direkt vor dir, in dem du dich endlich wieder verwurzeln oder ihn einfach nur spüren willst..

(hey, mein metaphorisches Denken ist wieder da)

weil du plötzlich merkst, dass das Bett, auf dem du liegst aus lauter Leichen besteht..

Erst ist es noch ganz gemütlich. Aber je mehr du darüber nachdenkst, desto weniger ist es dir möglich, da noch eine Sekunde länger liegen zu bleiben..

Deine Beschreibung als „roboterartig“ erinnert mich übrigens dezent an the matrix.. also den Film.."

 

"Dementsprechend bist du dann diejenige, die mir die zwei Pillen hin hält? Bzw...eine Tasse Tee...und eine Tasse Kaffee ?

Oh wow...

Ich fühle mich grad leicht benebelt ^^"

 

 

16.2.17 23:38

Letzte Einträge: Leben Lernen, Vegetarisch, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (17.2.17 06:24)
Benebelt? Dann möchte ich das Gleiche bekommen wie Du...

LG

Maccabros


Maccabros (17.2.17 06:24)
den Kaffee selbstredend...


Indianwinter (17.2.17 08:47)
Ich habe es immer mal wieder mit Tee versucht, doch Kaffee ist und bleibt meine "Droge" :D
LG, Indianwinter


Nena (17.2.17 13:38)
Entschuldigt ihr Lieben, aber eure Kommentare empfinde ich grad als sehr Fehl am Platz. Wenn ihr nicht verstanden habt, worum es geht, enthaltet euch dazu.
Es geht nicht um Kaffee. Nicht!
Und das Thema liegt mir sehr am Herzen, weshalb ich so "über"reagiere. Ich hoffe, ihr seht es mir nach.

Liebe Grüße an euch.
Nena


Dorehn (20.2.17 00:41)
...verwirrend(!) - weil zwei Wesen so gänzlich aneinander vorbeireden?...und kein ersehnter zweisamer Tiefgang im Fühlen und Handeln zu spüren ist? - der Leser bleibt fragend zurück, was die Aussage betrifft...


Nena (20.2.17 18:35)
Ist es das?
Oh, dann sind unsere Gespräche wohl für Außenstehende nicht so ersichtlich. Entschuldige, das hab ich nicht erwartet; dachte, es wäre verständlich..
Aneinander vorbeireden? Eher im Gegenteil. So verstehen wir uns besser als sonst ^^ Zumindest hat mein Gegenüber jedes Wort meinerseits sehr genau verstanden, soweit ich weiß..
Danke für die ehrliche Rückmeldung!
Liebe Grüße,
Nena


Maccabros (23.2.17 09:39)
Entschuldige, ich hatte es schon verstanden, es sollte nur das Thema etwas aufheitern, wobei es an sich schon traurig genug ist...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen