lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Die Kunst des Glücklich-Seins

Für viele stellt die Suche nach dem eigenen Glück ein wahnsinniges Problem dar. Manche denken, sie verdienen es nicht, andere warten darauf und wieder andere denken, es ist Schicksal und sie können nicht wissen, wann und wie das Glück kommt. Einige vermuten vielleicht auch, dass sie das Glücksgefühl suchen müssen. (und finden es dann in Rauschmitteln, traurigerweise)

Dabei ist die Sache so einfach und unkompliziert:
Wenn du glücklich sein willst, dann sei glücklich!

Das Problem liegt einfach in unserem Kopf. Ihr denkt, es wären so viele Variablen, die falsch/unpassend verlaufen können, Zufälle, die nicht einberechnet werden. Menschen, die Dinge anders machen als gewollt. Und das geht immer so weiter. Aber dabei ist es nur halb so schlimm wie ihr denkt.
Die Kunst, diesen Satz auch zu glauben, liegt in ein paar einfachen Sinngrundsätzen:
1. Alles was passiert hat einen Sinn.
2. Alles was passiert, soll genau so verlaufen, denn es wird sich mit der Zeit zum Besten für dich wenden.
3. Du musst auf dein Herz hören!

Es sind meine Grundsätze und ich weiß nicht, inwieweit man sie auf alle anderen übertragen kann, aber vielleicht ist es ein Anfang. Probiert es, wenn ihr wollt.
und vor allem:   s e i d    g l ü c k l i c h  ♥

 

In Liebe,
eure Nena ♥

 

PS: In den Kommentaren ist eine wunderbare Ergänzung von der Schatzsucherin zu finden. Danke dir.
Weiterlesen lohnt sich!!

22.1.15 16:42

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schatzsucherin / Website (22.1.15 16:24)
Vielleicht ist Glück auch gar nicht an einen glücklichen Zufall von Ereignissen gebunden, sondern vielmehr an eine Einstellung zum Leben, eine schöne Sicht auf die Dinge.
Viele Menschen sehen viel zu oft nur die Dinge, die falsch laufen im Leben und verlieren dabei den Blick für die kleinen Wunder des Lebens, in denen sich das Glück zeigt. Sie streben viel zu sehr nach einem Leben, in dem alles perfekt und genau nach ihren Plänen läuft, dass sie in der Realität nichts Schönes mehr entdecken. Doch vielleicht sollte man die Schönheit eines "perfekten" Lebens hinterfragen. Würde dieses Leben uns wirklich glücklich machen? Würden uns nicht die Spannung und Aufregung unseres nicht perfekten Alltags fehlen? Und macht diese Unperfektion unser Leben nicht erst besonders und einzigartig?
Vielleicht ist Glück vielmehr eine Reise als das Erreichen eines Ziels. Vielmehr eine Sichtweise, die uns das Traumhafte im Leben erkennen als unsere Träume zur Realität werden lässt. Vielleicht ist Glück eine Entscheidung. Die Entscheidung, das Beste aus jedem Umstand zu machen, das Beste im Leben zu sehen.
Alles Liebe, deien Schatzsucherin


flo / Website (23.1.15 08:24)
glueck.
ich glaube auch, dass vieles im leben eine sache der inneren einstellung ist.
und ich glaube, dass man gut gluecklich sein kann, wenn man den zustand erreicht hat,
dass man der, der man gerne sein moechte,
der, den anderen fuer einen halten
und der, der man sein moechte
ziemlich ident sind.

hm...
(=
da faellt mir ein:

https://www.youtube.com/watch?v=Q9WZtxRWieM

passt irgendwie.

liebste gruesse (=


JuliaBreakspeare / Website (24.1.15 22:20)
"Wenn du glücklich sein willst, dann sei glücklich! Das Problem liegt einfach in unserem Kopf."

Finde ich toll, damit kann ich mich auch identifizieren. Obwohl oder gerade weil ich früher sehr schwarzmalerisch war weiß ich das die innere Einstellung, die jedem selbst obliegt, viel am eigenen Glücksgefühl ausmacht.
Ich habe sogar einmal gelesen, dass allein die Bewegung ein Lächeln zu formen im Gehirn Glückshormone ausschütten soll, und man sich dadurch besser fühlen soll. Ob das so stimmt kann ich aus wissenschaftlicher Sicht leider nicht bestätigen/beweisen, aber jemand der viel lächelt, dem wird auch Glück und Nettigkeit von anderen begegnen. Denke ich doch. :3
liebe Grüße
Julia


(26.1.15 20:17)
Und warum bist du dann nicht dauernd und permanent glücklich? Wenn glücklich sein ja so einfach ist, warum bist du es nicht imme?


Nena (26.1.15 20:46)
Hey,
auch wenn ich es schade finde, dass du keine Kontaktmöglichkeit oder einen Namen angibst, hoffe ich, dass du tzd meine Antwort liest:
Niemand ist immer glücklich, vermutlich weißt du das selbst sehr gut. Die Bedingung ist, "wenn du glücklich sein willst" und ich gebe zu: ja, manchmal möchte ich mich einfach ärgern. Wenn es so ist, nehme ich auch einen Abend der Traurigkeit hin, um meine Emotionen zu verarbeiten. Jedes Gefühl, welches wir besitzen, ist aus einem Grund vorhanden. Angst zum Beispiel. Angst ist ein Schutzmechanismus und es wäre ziemlich dumm, wenn man in einem gefährlichen Moment nur glücklich wäre und nicht wachsam und angespannt beobachten würde (da kommen dann auch noch diverse wichtige Körper-chemische Reaktionen hinzu, aber lassen wir die hier außenvor). Es ist wichtig, das Positive zu sehen und glücklich uns sinn-voll nach vorne zu sehen. Der Fakt bleibt aber: "Wenn du glücklich sein willst, dann sei glücklich! Das Problem bzw die Lösung dazu ist in deinem Kopf zu finden."

Liebste Grüße,
Nena

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen