Gedanken einer Erwachten

lieben, glauben, kämpfen - leben!
 
 

Waldkind

Als Kind war ich Herrin aller Bäume, auf die man irgendwie hochklettern konnte - heute hat sich das ein wenig relativiert, aber in den Wald geh ich immernoch furchtbar gern.
Diese Woche habe ich es zeitlich endlich mal wieder geschafft, raus zu gehen. Die wunderbar scheinende Sonne hat mich in den Wald gezogen. Ich bin vor die Tür gegangen, voller Glücksgefühle und Vorfreude auf den Sommer, auf das ganze wartende Jahr.

Und dann kam ich am Waldrand an. Wie immer habe ich ihn herzlich begrüßt und wurde mit fröhlichem Gezwitscher der Vögel und dem Rauschen der Bäume empfangen. Ich liebe den Gesang des Waldes. Da ich durch den Umzug das erste mal in einem neuen Wald war, bin ich vorsichtig weitergegangen, um zu sehen, was passiert - ich wurde freundlich aufgenommen. Ich bin also, wie so gern, direkt von Weg abgegangen und auf die kleinen unbemerkten Pfade der Tiere ausgewichen. Ich überlege nie vorher, wo ich lang will, ich lasse mich lieber leiten und meistens finde ich dann auch eine schöne Lichtung, an der ich dann immer eine Weile bleibe. Dies mal war sie besonders schön *_* Ich musste eine Steigung hochklettern und hatte dann einen traumhaften Blick. Die bald untergehende Sonne im Westen, Nördlich konnte ich den Weg, den ich hoch gekommen bin hinunterblicken und sah keine einzige Spur vom direkt anliegenden Dorf. Es waren nur der Wald und ich ♥

Als ich einen freundlichen Baum begrüßte, fiel mir ein kleiner Samen auf. Ich nahm ihn mit nach Haus und pflanzte ihn ein. Im frühen Sommer will ich ihn, wenn alles funktioniert, wieder zurück in den Wald bringen.
Ich saß noch eine Weile auf der Lichtung, bis ich weiterging. Dabei fiel mir auf, dass direkt nebenan ein Weg ist, den ich in meiner Kindergartenzeit langgegangen bin. Dieser Ort hatte schon damals eine Beudeutung für mich und nun habe ich - wortwörlich - auf anderen Wegen wieder dorthin zurückgefunden.

Ich liebe es, im Wald zu sein und die Perfektion der Natur zu bewundern. Es gibt keinen schöneren Ort, um zu sich zu finden.

 image

 

 

In Liebe,
eure Nena ♥

21.2.15 13:51

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (21.2.15 17:43)
Wie Recht du hast, Nena!

Die Schöpfung hat immer wieder Überraschungen bereit, um unser Herz mit der alles überbietenden Zufriedenheit zu erquicken ;-)

Einen gesegneten Sonntag!
gebsy


Maccabros (22.2.15 13:26)
Mein Freund der Baum - wer Bäume liebt, kann kein schlechter Mensch sein...


LG

Maccabros


flo / Website (23.2.15 21:58)
ich mag natur auch... allgemein.sehr.
ich mag es, sich als teil eines ganzen zu fuehlen,
dem auch pflanzen und tiere angehoeren [klar... (= ]
und: die natur gibt so wunderbare ... 'konzerte', ganz fuer gratis. nicht unbedingt rock... eher klassik... sicher nicht jedermanns sache, aber ich mags.

dir schick ich auch liebe gruesse

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen