lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Lebensanalyse :)

Eine Klassenkameradin miente vor einiger Zeit zu mir: "Wenn man mit Reue isst, nimmt man schneller ab", denn dann werden wohl Hormone augeschüttet und die bewirken dann, dass man schneller verdaut und damit auch eher satt wird.

Was. für. ein. Scheiß!

Ich für meinen Teil zweifle in keiner Weise an der Richtigkeit dieser Aussage, aber allein die Überlegung empfinde ich als absolut gestohlenes Wohlbefinden. Hunger ist ein Grundbedürfnis und damit für uns alle essentiell und das stillen dieses Bedürfnisses soll ich bereuen?!
Was  soll  das ?!
Meine Mama mat mir vor langer Zeit mal beigebracht, dass man an der Art, wie ein Mensch isst, ihre Lebensart bzw. ihre Sicht auf das Leben erkennen kann. Und ich muss sagen, in groben Zügen passt es eigentlich. Achtet mal drauf.
Beispiele:

1.: Mein nicht-mehr-Stiefvater kocht wahnsinnig gern und würzt das ganze sehr. Für meinen Fall immer überwürzt. Und so auch sein Lebensstil: Wenn er etwas macht, dann mit absoluter Korrektheit (überwürzt) im handwerklichen Bereich zum Beispiel. Und wenn ich als Anfänger gekocht habe, wollte er das nicht essen. Es schmeckte ihm nicht, weil er weiß, dass er es besser gemacht hätte und weiß sofort was gefehlt hat. --> Und auch so hat er gern sofort gesagt, was bei den anderen aus seiner Sicht falsch war.

 2.: Eine.. nun, eine von denen, die mit in der Gruppe ist, obwohl sie eigl nicht dazugehört. Ihre Brotbüchse in der Schule ist immer randvoll. Joghurt, Süßes, bisschen Brot, Süßes, vlt mal klein geschnittenes Obst. Sagt aber, sie würde sich ganz gut ernähren.
Realität: Sie redet und redet und redet, (Büchse randvoll) bemerkt nicht, dass es niemanden interessiert, bzw, dass sie gar nicht merkt, dass eigl grad jemand anderes was gesagt hat, kurz: das sie stört, aber merkt es nicht. ("gesunde Ernährung"

3.: Eine meiner Liebingsfreunde. Sie achtet auf das, was sie isst (Kein Mc'es, nur gutes Fleisch, davon recht wenig...), aber ist jetzt auch niemand, der fanatisch Kalorien zählt. Das Leben ist für sie etwas wertvolles, sie achtet und genießt ihr Leben, sie ist sich dessen bewusst.

Ich könnte die Reihe jetzt weiterführen, aber es sollen ja nur Beispiele sein. (bei Fragen hätte ich meinen Spaß daran, Essverhalten diesbezüglich zu analysieren ^^)
An diesem Punkt muss ich allerdings auch sagen, dass ich im Grunde nichts gegen Diäten habe. Wer vernünftig(!) auf seine Ernährung achtet, ist in der Lage zu verzichten und besitzt Durchhaltevermögen. Aber wenn du dein Essen bereust, bereust du vermutlich auch dein Leben (wenn auch nur im übertragenen Sinne meiner Mama) oder dessen unumgänglichen Umstände oder weiß ich was.

Und das ist schade und traurig. Wir sollten doch das Leben lieben, es achten und ausreichend genießen und es nicht stattdessen bereuen.
Denkt mal drüber nach.

 

In Liebe,
eure Nena ♥

18.4.15 14:42

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (17.4.15 22:35)
Oder wir ernähren uns bewusst, "sündigen" in Maßen und LEBEN...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen