lieben,glauben,kämpfen-leben!

Aufwachen ist die einzige Chance,die wir haben!
 
 

Warum Loser die Welt bewegt haben

Es gibt nahezu niemanden, der mir - neben meinen Geschwistern - wichtiger ist, als meine 5 wunderbaren Freundinnen. Ich liebe und jede einzelne von ihnen, genauso wie ich sie auch manchmal hasse. Ich habe noch nie eine Truppe gefunden, die so verschieden ist und sich trotzdem so geliebt hat und dafür liebe ich sie.

 

  Jedes mal, wenn ich diesen Text lese, weiß ich wieder, wie einzigartig wir zusammen waren. Damals. Wisst ihr es auch noch?

 

Team Mülleimer

Oder: Warum Loser die Welt bewegen

Man sieht sie in den Fluren, im Klassenzimmer und im Bus. Sie sind immer da, die Loser. Die Unangepassten , die Verrückten, die Nerds.

Sie werden ignoriert, ausgelacht und nicht ernst genommen, und dennoch sind sie da. Sie werden immer da sein und sie werden da sein bis zum Schluss.

Es gibt verschiedene Arten von Losern, die „Opfer“, die geschlagen werden, die rebellierenden, die einsamen, die verrückten, die Streber.

Aber alle haben sie eines gemeinsam. Sie gehören zu einer Randgruppe.

Doch gerade sind es diese Menschen die später einmal aus der grauen Masse herausstechen, denn wer die Stärke hat sich im Haifischbecken Schule treu zu bleiben, hat sie für immer.

Sie sind anders und werden belächelt. Einige gehänselt, andere gar gemobbt.

Mobbing kann man nicht schönreden und auch nicht tolerieren, ich will eigentlich auf eine andere Gruppe von Losern hinaus. Die Unangepassten.

Ob durch ungewöhnliche Kleidung, andere Interessen und Ideale oder anderes Verhalten. Sie stechen heraus. Sie passen nicht in das engstirnige System ihrer Klassenkameraden. Und das ist gut so. Sie rebellieren gegen eine Gesellschaft, die anders Denkende und Kreative unterdrückt. Und auch das ist gut so!

Was wären wir denn ohne unsere Loser? Unsere Nerds und Opfer? Im Endeffekt sind es nicht die beliebten Erfolgsmenschen die etwas erreichen und glücklich werden.

Weil sie sich immer angepasst haben, weil sie sich nie getraut haben umzudenken und eine Meinung zu haben die der der Masse widerspricht. Eine Meinung die die bessere sein könnte. Ein Plan der etwas ändern könnte. Visionen die die Welt bewegen. Sie entstehen nicht in den Köpfen derer, die immer nur in eine Richtung denken und mit dem Strom schwimmen.

Während einige ihr 0-8-15-Leben leben, leben unsere Loser ihr Künstlerleben. Ihr Leben als geniale Wissenschaftler und Freiheitskämpfer.

Denn große Kraft und große Ideen entstehen aus großem Leid. Aus Erfahrungen die prägen, und welche Zeit prägt einen Menschen mehr als die Schulzeit?

Aber gibt es wirklich nur Loser, die in ihrer Schulzeit unglücklich waren? Nein, denn da gibt es Team Mülleimer, diese Gruppe von Randgestalten die irgendwie nirgendwo reinpasst aber dennoch komplett glücklich damit zu sein scheint und sich glücklicherweise gefunden hat.

Warum ist das so?

Individualität ist ein Segen und eine Einstellung. Und es ist viel leichter zu dieser Entscheidung zu stehen wenn man eine Gruppe von Menschen im Rücken hat, die diese unterstützen. Weil sie genauso sind. Diese Menschen sind ein Team.

Wenn der Freundeskreis aus den „Unbeliebten“ besteht, kann man sich einer Sache meistens sicher sein. Das sind wahre Freunde.

Denn diese Leute akzeptieren einen genauso wie man ist. Warum sollte man sicher einer Gruppe von Leuten anpassen, wenn man sich immer nur verstellen muss?

Ist es das wert?

Das muss jeder selber wissen.

Aber eines ist klar. Leid verbindet, wie ein gemeinsames Schicksal verbindet.

Und so stellt sich Team Mülleimer – Freundschaft die wirklich Freundschaft ist- gegen den Rest der Welt….und gewinnt.

 

 © Gedankengold

 

25.4.15 23:36

Letzte Einträge: Metaphorisch ?, Fastenzeit 2017, Seminar-Event-Begleitung, "Wann werden Sie leben? Wann?, Lebenszeichen

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Zehenringerl / Website (25.4.15 23:54)
Genau so ist es!
Cooler Text!


Schatzusucherin / Website (26.4.15 08:51)
In dem heutigen Hipster-Zeitalter wollen alle immer hervorheben, wie "verrückt" und "anders" sie doch sind, sich vom "Mainstream" abgrenzen und unter Beweis stellen, dass sie machen, was SIE wollen. Nur, dass dieses Hipsterdasein mittlerweile zum Mainstream geworden ist und seine ursprüngliche Intension längst verloren hat. Wenn alle zusammen auf die selbe Art anders sind, sind sie am Ende eben doch alle nur wieder gleich. Alle wollen besonders sein, haben aber Angst, aus dem normalen Rahmen, der allgemeinen Vorstellung von "anders" rauszufallen. Und wenn dann einer eine wirkliche Individualität entwickelt hat, die nicht in ihr Konzept passt, das erreicht hat, wofür sie zu feige sind... na dann ist derjenige ein komischer Nerd, über den man sich auslassen kann.
Alles Liebe (von einem Nerd) <3


Maccabros / Website (26.4.15 15:04)
Wir sind KEINE Schublade, wir sind WIR SELBER...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen